Geplantes Neubaugebiet in Schwalheim

Wir brauchen nicht zum Weltwirtschaftsforum nach Davos, da wir zum Thema Klima und Umwelt genug Beispiele vor der Haustür haben, z.B.:

Die Gesundheitsstadt Bad Nauheim dehnt sich aus. Bad Nauheim Süd entsteht. In Rödgen, Steinfurth und Schwalheim wird wertvolles Ackerland durch dichte Bebauung demnächst versiegelt. So sollen in Schwalheim „Auf dem Forst“ auf 4,8 ha etwa 70 Häuser durch einen Investor gebaut werden. Dabei werden die geplanten Häuser nach Baukastensystem wenig Freiraum zulassen für Vorgartengrün oder gar Rasenflächen hinter dem Haus.

Das vorgesehene Baugebiet „Auf dem Forst“ liegt in einem Heilquellenschutzgebiet. Die Fläche ist als Versickerungs- und Filterfläche für Grundwasser wichtig, weil sie die angrenzende Wetter sowie das Landschaftsschutzgebiet „Scheegwiese“ speist. Das Gebiet ist eine sehr hoch eingestufte, schutzwürdige Fläche mit besonderer Klimafunktion.

Bad Nauheim wurde in den Sommermonaten seit 2012 des Öfteren als Deutschlands Stadt mit den höchsten Temperaturen genannt. Rund die Hälfte der Fläche liegt mitten in einem Biotopverbund. Das Gebiet hat Einfluss auf geschützte Arten und ist Heimat für Störche, Graureiher, Rotmilan, Rebhühner, Rehe und Feldhasen.

Als Naherholungsgebiet am Sauerbrunnen ist es für viele eine Oase.

Diese noch vorhandenen Naturgegebenheiten mit ihren Klimaschutzfunktionen darf man doch nicht versiegeln. Bad Nauheim war auch 2019 die Stadt mit den höchsten Temperaturen in Deutschland.

Für BN-Süd und die geplanten Bauvorhaben in den Ortsteilen wird es eine deutliche Zunahme an Verkehrsaufkommen mit Überlastung der zuführenden Straßen geben. Dazu die Parkplatzsituation und Infrastruktur (z.B. Kita-/Schulkapazitäten).

Umweltaspekte scheinen den Verantwortlichen momentan nicht von Bedeutung. Dafür die Konsequenzen daraus für uns Bürger.

Wenn wir aber die noch vorhandene Natur nicht schützen und erhalten, wird unsere Lebensgrundlage sukzessive verloren gehen. Ohne Natur – keine Zukunft.

Wie immer wir uns entscheiden, gibt es ein Ergebnis. Dafür sind wir verantwortlich. Auch die Politik.

Volker Lage, Bad Nauheim

(Text u.a. erschienen als Leserbrief im Meinungstreff der Wetterauer Zeitung vom 31.01.2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Wettertaler

Bürgerinitiative "Die Wettertaler"zum Erhalt des Wettertals und gegen die Bebauung "Auf dem Forst" in Schwalheim

Newsletter

Wir sind sozial